Einfaches Risotto mit gefüllter Poulardenbrust

Für Kochanfänger klingt der Name „Risotto“ nach viel Aufwand, dabei ist es gar nicht so schwer, das Gericht nachzukochen. Schwieriger wird es bei einer gefüllten Poulardenbrust, bei der die Farce die richtige Konsistenz haben muss. Die folgenden Rezepte sollen Ihnen als Anregung dienen, neue Lieblingsrezepte zu finden. Die Zubereitung der gefüllten Poulardenbrust dauert zwischen 30 und 45 Minuten.

Einfaches Risotto-Rezept

Ein Risotto besteht hauptsächlich aus Reis und weiteren Zutaten nach Belieben. Für ein einfaches und schnelles Risotto benötigen Sie 500 Gramm Risottoreis, 1 rote Zwiebel, eine kleine Knoblauchzehe, die Blätter eines Petersilienstängels, Öl, Brühe, Salz und Pfeffer.

Schneiden Sie die Zwiebeln sowie die Knoblauchzehe in kleine Stücke und erhitzen Öl in der Pfanne. Braten Sie beides an, bis die Zwiebeln glasig werden und geben den ungekochten Reis hinzu. Kurz danach löschen Sie mit 120 Milliliter Gemüsebrühe oder Weißwein ab. Das Risotto muss ungefähr 20 Minuten kochen, während dieser Zeit geben Sie immer etwas Brühe hinzu. Fünf Minuten vor Ende der Garzeit kommt die gehackte Petersilie hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tipp, probieren auch Huhn mit Curry-Risotto. Wenn Sie dazu eine gefüllte Poulardenbrust servieren, beginnen Sie circa 25 Minuten, bevor die Poularde gar ist.

Rezeptidee für gefüllte Poularde mit Hähnchenfarce

Durch die Füllung reichen drei Poulardenbrüste mit Risotto für drei bis vier Personen. Für die Zubereitung brauchen Sie diese Zutaten:

– 4 Poulardenbrüste

– einen Becher süße Sahne

– eine kleine rote Zwiebel

– etwas Petersilie

– 1 Teelöffel milder Senf

– Salz, Pfeffer

Als Erstes waschen Sie die Poulardenbrüste und tupfen Sie trocken. Danach schneiden Sie für die Farce eine Brust in kleine Stücke, würzen sie mit Pfeffer, gehackten Kräutern sowie Senf. Pürieren Sie alles im Mixer und fügen einen Teil der Sahne hinzu. Die Farce sollte zähflüssig sein und sich gut verstreichen lassen.

Jetzt schneiden Sie die Mitte der Masthähnchenbrüste tief ein, ohne dass das Messer das Fleisch durchsticht. Füllen Sie die Farce mit einem Löffel oder Messer in die Poularde und verschließen die Öffnung mit Zahnstochern. Braten Sie die Poularden in der Pfanne an und lassen sie im Ofen bei 160 Grad zwischen 15 und 20 Minuten braten. Übrigens, Masthähnchen enthalten hohe Mengen Antibiotika, weshalb sie nur gelegentlich Poularde essen sollten.

Bild: panthermedia.net Lilyana Vynogradova