Festliche Gerichte: Stubenküken in Senfsauce

Das Essen zu festlichen Anlässen hat oft einen hohen Kalorienwert und liegt schwer im Magen. Aber das muss nicht sein, denn mageres Fleisch ist leichter bekömmlich und verhindert, dass Sie nach den Feierlichkeiten deutlich mehr wiegen. Stubenküken gestalten ebenso wie Perlhuhn nicht nur das Essen abwechslungsreicher, sondern haben fettarmes Fleisch. Dabei gibt eine selbst gekochte Senfsauce dem Hähnchen mehr Würze. Damit Ihnen dieser Leckerbissen gelingt, finden Sie hier einen Vorschlag für die Zubereitung.

Wo kaufe ich Stubenküken?

Stubenküken haben ein sehr niedriges Gewicht von durchschnittlich 500 Gramm. Da sie in Discountern nur selten erhältlich sind, suchen Interessenten in Feinkostläden oder fragen den Geflügellandwirt. Dabei sollten Sie darauf achten, küchenfertige Küken zu kaufen, sonst müssen Sie diese selbst ausnehmen. Küchenfertige Küken waschen Sie außen sowie innen und tupfen sie danach mit Küchenpapier trocken. Danach beginnt die Zubereitung, für die Ihnen diverse Rezepte von Pot au feu vom Stubenküken bis zum gebratenen Küken in einer milden Senfsauce zur Auswahl stehen.

So gelingt das Stubenküken in der Pfanne

Die Zubereitung gelingt einfacher, indem Köche die Küken längst halbieren und dadurch eine gleichmäßigere Bräune erhalten. Wussten Sie bereits? Das Fleisch der Stubenküken besitzt eine leicht gelbliche Farbe. Für mehr Geschmack würzen Sie es vor dem Braten mit einem milden Senf. Sind Sie unsicher, was eine gute Sorte ausmacht, hilft Ihnen der Senf-Test von Ökotest. Im ersten Schritt reiben Sie die Hälften mit einer dünnen Schicht Senf ein und würzen mit Pfeffer sowie wenig Thymian. Anschließend erhitzen Sie Butter in der Pfanne und braten die Hähnchenteile rundum goldbraun. Danach drehen Sie die Hitze herunter, fügen 250 Milliliter Brühe hinzu und lassen sie in der geschlossenen Pfanne circa 20 Minuten zu Ende garen. Wichtig, die Garzeit sowie Menge der Brühe hängt von der Größe des Stubenkükens ab. Am besten führen Sie nach Ablauf der Zeit eine Garprobe durch und verlängern um zehn Minuten.

Schnelles Senfsaucenrezept

Sobald die Stubenküken gar sind, stellen Sie diese warm und schöpfen einen Teil des Bratenfetts ab. Nun folgen für die Sauce ein Becher Creme Fraiche, eine Prise Salz, Pfeffer und mehrere Teelöffel Senf. Die Menge des Senfs richtet sich nach dem persönlichen Geschmack. Wenn die Sauce die gewünschte Konsistenz hat, gießen Sie über die Stubenküken.

Bild: panthermedia.net Gelpi José Manuel