Welches Dressing passt zum Salade Nicoise?

In großen Portionen machen gemischte Salate satt und versorgen den Körper im Rahmen einer gesunden Ernährung mit Vitaminen und wichtigen Nährstoffen. Bei der Kreation eigener Lieblingssalate gibt es fast keine kulinarischen Grenzen, so dass Hobby-Köche Ihrem Geschmack freien Lauf lassen. Wer weniger experimentierfreudig ist, greift zu einer großen Auswahl an unterschiedlichen Rezepten. Kennen Sie bereits den Salat Nizza, auch Salade Nicoise genannt?

Rezeptidee für Salat Nizza

In Kochbüchern und im Internet finden Interessierte verschiedene Variationen des französischen Salates. Unabhängig, ob Sie sie mit Kartoffeln, Bohnen oder mit Erbsen zubereiten, wichtig ist, dass Ihnen die gewählte Variante schmeckt. Also trauen Sie sich und verändern die eine oder andere Zutat, wenn Sie eine Gemüsesorte nicht mögen. Zum Beispiel stellen Sie den Salat Nizza aus diesen Zutaten her:

– fünf große Tomaten

– 1 Salatgurke

– 3 rote Paprika

– 1 gelbe Paprika

– 1/2 Packung Feldsalat

– 1/2 kleinen Kopf grüner Blattsalat

– 3 Eier

– ein Glas Oliven

– eine Dose Sardellen

– zwei rote Zwiebeln

– Olivenöl

– Kräuter der Provence

– Salatkräutermischung

– Salz, Pfeffer

Schneiden Sie fünf große Tomaten in Viertel, schneiden die Paprika in Streifen, vierteln eine Salatgurke und kürzen die Stiele des Feldsalates. Waschen Sie den Blattsalat und schneiden die Blätter in Stücke. Alternativ nehmen Sie eine Tüte geschnittenen Salat. Lassen Sie drei Eier von freilaufenden Hühnern hart kochen und Oliven sowie Sardellen abtropfen. Geben Sie fünf Esslöffel Olivenöl, vier Esslöffel Wasser in eine Schale und würzen mit Kräutern der Provence, Salz, Pfeffer sowie den Salatkräutern. Schneiden Sie Eier in Viertel. Anschließend mischen Sie Gemüse, Eier und Sardellen in der Schüssel gründlich durch und geben das gewürzte Öl darüber. Wer ein anderes Dressing bevorzugt würzt den Salat Nizza mit Kräutern, Salz und Pfeffer, aber verzichtet auf das Öl.

Tipps zu passenden Dressings

Zu diesem Salat schmeckt eine Vinaigrette aus Olivenöl und Apfelessig. Hierzu verrühren Sie fünf Esslöffel Olivenöl mit zwei Esslöffeln Essig und schmecken mit Salz sowie Pfeffer ab. Tipp, für eine milde Schärfe fügen Sie Senf hinzu. Außerdem schmeckt der Salat mit Basilikum-Creme und einer Basilikum-Vinaigrette aus Rapsöl, Essig, einer geschnittenen Knoblauchzehe, einer fein gehackten roten Zwiebel, gehackten Basilikumblättern, Salz und Pfeffer.

Bild: panthermedia.net Monkeybusiness Images